Willkommen bei der Samtgemeinde Neuenkirchen... Anmelden Registrieren

Gemeinde sagt Volksfest ab - Kein Kirmesbummel auf der Lindenstraße in Neuenkirchen

2020 wird die Lindenstraße in Neuenkirchen nicht zur Flaniermeile. Die Gemeinde hat die Kirmes am ersten Wochenende im September abgesagt (Archivbild).
Foto: Martin Heimbrock

Neuenkirchen. Die Neuenkirchener Kirmes am Samstag, 5. September 2020, und Sonntag, 6. September 2020, fällt aus. Das hat die Gemeindeverwaltung entschieden.

„Wir haben intensiv darüber nachgedacht, ob und wie sie unter den aktuellen Schutz- und Hygienebestimmungen stattfinden könnte. Wir sind aber zu dem Schluss gekommen, dass wir die Sicherheit der Veranstaltung nicht garantieren können“, sagte Gemeindedirektorin Hildegard Schwertmann-Nicolay in der jüngsten Ratssitzung. (Weiterlesen: Voltlager Kirmes fällt in diesem Jahr aus.)

Kommune kann Sicherheit nicht garantieren

Großveranstaltungen sind laut Erlass des Landes Niedersachsen ohnehin bis Ende August verboten. Welche Regelungen danach gelten, steht aber noch nicht fest. „Eine Kirmes ist ein Volksfest. Es müsste viele Regelungen geben, um die Ansteckungsgefahr zu minimieren. Vorgegebene Wege, um die Besucher über die Kirmesmeile auf der Lindenstraße zu lotsen, Dokumentationen – „das alles passt nicht zu einer Kirmes“, so die Verwaltungschefin. Es stehe fest, dass die Gemeinde als Veranstalter die Sicherheit der Besucher nicht garantieren könne.

Neuenkirchens Bürgermeister Vitus Buntenkötter stimmte ihr zu. „Das ist keine glückliche Situation, es ist aber erforderlich.“ Die Gefahr, dass sich Menschen mit dem Coronavirus anstecken könnten, sei zu groß.

 

Quelle: Bersenbrücker Kreisblatt
https://www.noz.de/lokales/samtgemeinde-neuenkirchen/artikel/2068201/kein-kirmesbummel-auf-der-lindenstrasse-in-neuenkirchen

 

12. Juni 2020, 15:59 Uhr